Zurück zur Übersicht

Geschichte, Sozialkunde / Politik, 9./10. Schuljahr, Hauptschule, Gymnasium

Durchblick Geschichte und Politik 9/10 – differenzierende Ausgabe 2012

Durchblick Geschichte und Politik 9/10 – differenzierende Ausgabe 2012
Herausgegeben von Tieke, Ralf et al.
Erschienen Braunschweig: Westermann, 2012
Seitenanzahl 232
ISBN 978-3-14-110467-7
Geeignet für Hamburg, Niedersachsen
Rezensiert von Müller, Erik (Schüler), 17. June 2016
Projekt Gesamtschule im Gartenreich Oranienbaum-Wörlitz, Schuljahr 2015/16, Schulbuchbeurteilung durch Lernende

Rezension von Müller, Erik (Schüler)


Einleitung
Das Buch Durchblick von Westermann hat 231 Seiten und ist in 7 Abschnitte eingeteilt. Der Buchrücken ist vorwiegend rot bedruckt und wird von einem weißen Streifen mit einem Foto abgerundet. Auf der Frontseite des Buches steht der Titel Durchblick in großer deutlicher Schrift. Auf dem Bild sind Soldaten zu sehen, die auf einer Mauer stehen. Es handelt sich um ein Geschichtsbuch für die 9. und 10. Klasse. Die Bildqualität ist gut und ausreichend für ein Buch.

Konzept der Autoren
Die Absicht der Autoren, das Wissen interessant und anschaulich zu übermitteln, ist meiner Meinung nach gelungen. Allerdings gibt es auch ein paar negative Punkte, auf die ich aber später zurückkomme. Das Buch ist mit Hinweisen zur Bearbeitung der Aufgaben versehen, welche vor allem für schwächere Schüler eine Hilfe darstellen. Hilfreiche Satzanfänge beim Bearbeiten von Aufgaben bieten eine gute Möglichkeit eine Aufgabe sinnvoll und richtig zu lösen. Die beiden Seiten zum Nachschlagen sind im Einband. Man sieht es also direkt, wenn das Buch aufgeschlagen wird. Das Inhaltsverzeichnis befindet sich auf den Seiten 4 und 5. Es ist sehr gut gestaltet und mit Bildern neben den Überschriften kann sich jeder Schüler selbst ein Bild über das jeweilige Thema machen. Außerdem hilft bei einer schnelleren Orientierung, da die Bilder sofort ins Auge fallen.

Texte
Das erste große Thema: „ Die nationalsozialistische Diktatur“ beginnt auf Seite 8 und reicht bis Seite 48. Auf den Seiten 48 und 49 kann das gelernte Wissen durch Übungen überprüft und gefestigt werden. Den Einstieg in das Thema liefert ein großes Bild vom Berliner Sportpalast am 5. Juni 1943. Auf den ersten Seiten dieses Kapitels wird viel erläutert und erklärt. Von den Schülern/innen wird sehr häufig gefordert eigene Stellung zu beziehen, ich finde diese Aufgabenstellung wichtig, da sich die Schüler somit selber mit dem Thema auseinander setzen müssen. Ab Seite 15 geht es darum, Texte zu untersuchen und zu analysieren. Die Aufgabenstellung wird durch 3 Schritte vereinfacht, da vorgegeben wird, wie man anfangen kann. Für leistungsschwächere Schüler ist das natürlich eine sehr gute Möglichkeit diese Aufgabe zu bewältigen, aber für wissbegierige Schüler eventuell etwas zu leicht.
Auch auf den folgenden Seiten geht es darum Texte, Propaganda-Plakate und Bilder auszuwerten und zu beschreiben. Das Auswerten zieht sich kontinuierlich durch das ganze Kapitel, wobei auch Karten ausgewertet werden. Die vielen Bilder machen das Thema sehr anschaulich und interessant. Jeder Schüler kann sich somit seinen eigenen Eindruck verschaffen. Es gibt verschiedene Texte, zum Beispiel stammen die gelb hinterlegten Texte aus früheren Zeiten und blau hinterlegte Texte stammen aus heutiger Zeit. Weiß hinterlegte Texte wurden von den Autoren selber geschrieben.

Aufgaben
Die Aufgaben des Buches sind vielfältig und es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade. Eine grüne Zahl deutet auf eine leicht zu lösende Aufgabe hin. Eine blaue Zahl deutet auf eine Aufgabe hin bei der etwas Anstrengung erfordert ist. Bei einer roten Zahl handelt es sich um eine anspruchsvolle Aufgabe. Für das Lösen einiger Aufgaben werden auch weitere Materialien benötigt, diese sind dann mit einem weißen Pfeil in einem blauen Kasten gekennzeichnet. Zum Lösen einer Aufgabe kann auch der Blick in das Internet weiterhelfen. Am Rande der Seiten sind entsprechende Internet-Links zu finden, unter denen man gute Informationen erhalten kann. Bei schwierigen Aufgaben sind Worterklärungen am unteren Ende der Seite zu finden, welche zur Lösung der Aufgabe beitragen. Zur weiteren Lösung der Aufgaben kann auch das Minilexikon helfen, das auf den Seiten 220-225 zu finden ist. Das Lexikon ist nach dem Alphabet geordnet und Begriffe können auf den jeweiligen Seiten nachgeschlagen werden. Die Erklärungen im Lexikon sind ausreichend und einfach formuliert. Für „normale“ Schüler sind die Aufgaben völlig ausreichend, allerdings sind die Aufgaben für wissenshungrige Schüler unzureichend und sie werden unterfordert. Das kann natürlich von Schüler zu Schüler variieren, trifft aber auf den Großteil zu. „Starke“ Schüler könnten sich unterfordert fühlen und würden das Thema schnell mit Langeweile in Verbindung bringen, was natürlich nicht der Sinn ist. Allerdings fehlen mir zusätzliche Informationen, um zu wissen, wie man Schüler, die mit dem Thema vertraut sind, fördern kann.

Fazit
Meiner Meinung nach ist das Buch für eine Sekundarschule passend. Für ein Gymnasium ist es allerdings nicht ausreichend, da zu wenige Zusatzinformationen vorhanden sind. Im Großen und Ganzen ein gutes und gelungenes Buch mit kleinen aber verkraftbaren Abzügen. Es sind keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler im Buch zu finden, was sich sehr positiv auswirkt und einen soliden Eindruck entstehen lässt. Ich würde das Buch weiterempfehlen, da es gelungen ist.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Müller, Erik. Rezension zu: Durchblick Geschichte und Politik 9/10 – differenzierende Ausgabe 2012 von Tieke, Ralf et al. (Hg.). Braunschweig: Westermann 2012, ISBN 978-3-14-110467-7, Edumeres 2016, http://edu-reviews.edumeres.net/en/reviews/reviews/mueller-erik/, zuletzt geprüft am 22.09.2019.

Weitere Rezensionen zu dieser Publikation