Zurück zur Übersicht

Ethik / Philosophie, 7./8. Schuljahr, Gesamtschule, Gymnasium

Leben leben 2. Ethik. Ausgabe Baden-Württemberg ab 2017

Leben leben 2. Ethik. Ausgabe Baden-Württemberg ab 2017
Herausgegeben von Rösch, Anita
Erschienen Stuttgart: Klett, 2017
Seitenanzahl 221
ISBN 978-3-12-695303-0
Geeignet für Baden-Württemberg
Rezensiert von Helfrich, Ronja, Katharina Kunz und Sarah Bittorf (Studierende), 17. November 2017

Rezension von Helfrich, Ronja, Katharina Kunz und Sarah Bittorf (Studierende)


Kapitel 1: „Ethik - ein neues Fach“
In Baden-Württemberg beginnt der reguläre Ethikunterricht, sieht man von Ethik-AGs in Klasse 5/6 an einigen Schulen ab, mit Klasse 7. Wie führt man Siebtklässlerinnen und Siebtklässler an das neue Fach heran? Das Schulbuch „Leben leben 2“ beginnt mit dem Kapitel „Ethik – ein neues Fach“. Erste philosophische Fragen werden gestellt und nach einigen hinführenden Aufgabenstellungen genauer erläutert und ausgeführt. Die Texte, Bilder und Aufgabenstellungen zur Einführung in das Fach sind unserer Meinung nach angemessen ausgewählt.

Erste Orientierung

Alles in allem ist das Buch „Leben leben“ durch eine gute Strukturierung und einen sinnvollen Aufbau sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Die Lernziele sind transparent dargestellt und generell ist das Buch sehr an den Schülerinnen und Schülern orientiert. Die Protagonistinnen und Protagonisten der Texte sind selbst Schülerinnen und Schüler im Alter der Lernenden und auch die behandelten Themen entsprechen Problemen und Fragestellungen aus der Lebenswelt der Siebt- oder Achtklässler. Die Inhalte entsprechen dem vorgesehenen Lehrplan und sind schülergerecht didaktisch aufbereitet worden. Es liegen drei verschiedene Begleit- beziehungsweise Zusatzmaterialien vor. Zum einen ein E-Book, welches identisch mit der gedruckten Fassung ist. Dieses Buch ist für eine Laufzeit von zwölf Monaten kostenfrei beim Klett Verlag zum Download verfügbar. Des Weiteren ist ein Lehrerband mit didaktischem Leitfaden, Bewertungsbögen für die Lernaufgaben, etc. erhältlich. Ab September 2017 wird es auch einen digitalen Unterrichtsassistenten geben, der eine DVD–ROM und einen Nutzerschlüssel enthält. Damit soll dann die Arbeit mit „Leben leben“ am Whiteboard ganz einfach möglich gemacht werden.
Das Cover des Buches zeigt zwei junge Mädchen, welche durch ihr blondes Haar, helle Haut und helle Augenfarbe sehr europäisch aussehen. Dies erachten wir als kritisch, da der Unterricht, insbesondere der Ethikunterricht, von Kindern verschiedener Religionen und verschiedener Herkunft besucht wird. Somit fühlen sich eventuell nicht alle Zielgruppen angesprochen. Auch männliche Schüler werden sich allein durch Anblick des Covers weniger angesprochen fühlen. Somit würden wir es für besser halten, entweder viele unterschiedlich aussehende Kinder, vor allem auch mit unterschiedlichem Geschlecht abzubilden, oder gar keine.
Der Titel „Leben leben“ lässt verschiedene Interpretationen zu. Wir denken, dass das Buch einen Leitfaden zum Umgang mit sich selbst, seinen Mitmenschen und der Umwelt geben soll. Indem man zum Beispiel lernt, miteinander umzugehen, oder wie man Konflikte gewaltfrei löst. Insgesamt klingt der Titel des Buches thematisch nach allem, was das Leben beinhaltet und was es überhaupt heißt zu leben, insbesondere Aufgaben, Rechten, Schwierigkeiten, sozialer Interaktion, Selbstfindung etc.

Das Konzept
Direkt im Einband wird auf zwei farbigen Seiten übersichtlich erklärt, wie Lehrkräfte, aber vor allem Schülerinnen und Schüler, mit dem Buch arbeiten sollten. („So arbeitest du mit Leben leben“). Darin ist beschrieben, in welche verschiedenen Seitenarten das Buch eingeteilt ist und wie sie gekennzeichnet sind. Die einzelnen Themenseiten, die Bedeutung der verschiedenen Symbole und der Seitenaufbau werden erläutert. Jede Themenseite hat eine eigene Farbe, diese farbliche Unterteilung zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Es gibt außerdem die Auftakt-, Test-, Kompetenz-, Lernaufgaben- und Wissensseiten. Die Auftaktseiten führen jeweils in das Thema ein und beschreiben, was einen im Kapitel erwarten wird. Mithilfe der Aufgaben auf den Testseiten kann das Gelernte überprüft werden, während die Kompetenzseite zeigt, welche Kompetenz bei jedem Thema erworben werden kann. Die Lernaufgabenseiten bestehen aus Aufgaben, mit denen man das gesamte Kapitel über arbeiten kann, wobei verschiedene Kompetenzen erworben werden können. Am Ende jeden Kapitels befindet sich die Wissensseite, auf der wichtige Inhalte noch einmal zusammengefasst werden. Die Einteilung des Buches in verschiedene Abschnitte empfinden wir als äußerst sinnvoll. Sie kann Schülerinnen und Schülern, aber auch Lehrerinnen und Lehrern das Arbeiten mit dem Buch enorm erleichtern.
Die zarten Farben des Buches sind unserer Meinung nach passend gewählt, da sie eine angenehme Atmosphäre schaffen. Des Weiteren ist ein ausgeglichenes Bild-Text-Verhältnis erkennbar. Die Bilder im Buch sind passend zu den Themen gewählt, altersgerecht und von guter Qualität.
Insgesamt bietet das Buch viele Themen, die sehr passend für den Ethikunterricht sind und sich am Bildungsplan orientieren. Ein thematischer Faden ist weniger zu erkennen, da die einzelnen Kapitel thematisch eher isoliert voneinander sind. Trotzdem kann man erkennen, dass die Anforderungen von Kapitel zu Kapitel an Schwierigkeit zunehmen. Während die ersten Kapitel noch als eine Einführung in das neue Fach dienen sollen, sind die darauffolgenden Kapitel anspruchsvoller und erfordern vor allem das Mitdenken der einzelnen Schülerinnen und Schüler. Jedes der einzelnen Themen ist sehr schülergerecht aufgebaut. Auch wenn viele der Themen grundsätzlich nicht nur jüngere, sondern sehr wohl auch ältere Altersgruppen betreffen, sind sie durch passende Fragestellungen, Texte und Bilder trotzdem an das Alter der Schülerinnen und Schüler angepasst und problemorientiert. Auch die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler wird berücksichtigt. Allerdings wird die Heterogenität unserer Meinung nach hauptsächlich in Aufgaben, die thematisch sowieso schon verschiedene Kulturen und Religionen betreffen, umgesetzt, wie beispielsweise dem Thema Menschenrechte.

Der Erwerb von Kompetenzen
Auf der letzten Seite des Buches findet sich in Tabellenform eine Zusammenfassung der Kompetenzen und der Instrumente zum Kompetenzerwerb. Jedes Thema wurde einer Kompetenz zugeordnet. Somit werden in dieser Reihenfolge im Laufe von „Leben leben“ die Kompetenzen Analysieren und Interpretieren, Argumentieren und Reflektieren, Beurteilen und (sich) Entscheiden, und Wahrnehmen und sich Hineinversetzen, trainiert und je Kapitel transparent dargestellt. All diese Kompetenzen sind sehr sinnvoll, um eine individuelle und gesunde Entwicklung der Kinder zu gewährleisten und vor allem aber das eigene Denken zu entwickeln. Auch die hohe Transparenz der einzelnen Aufgaben unterstützt dies. Dabei werden regelmäßig Erkenntnisse der Leseforschung, nämlich Vorwissen aktivieren, Texterarbeitung und Anschlusskommunikation, berücksichtigt, wodurch das Leseverständnis gefördert werden kann. Insgesamt sind Bild- und Textelemente thematisch sinnvoll verknüpft, wodurch ein argumentativer Zusammenhang geschaffen wird.

Materialien
Die Materialien und Texte im Buch sind sinnvoll und schülerangemessen ausgewählt und haben eine für die Altersstufe passende Länge. Das Sprachniveau ist für die siebte Klasse deutlich und verständlich. Um die Texte für die Lernenden interessant zu machen, wird immer ein naher Bezug zu der Lebenswelt der Schülerinnen und Schülern hergestellt. Die Themen, die ausgewählt wurden, sind stets aktuell. Die angebotenen Materialien ermöglichen es, ethische Fragen zu erkennen, zu erkunden, zu verstehen und sie zu lösen. Außerdem sind Quellenangaben unter jedem Text vorhanden. Insgesamt werden sowohl philosophische und religiöse als auch sozialwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Dimensionen angemessen berücksichtigt.

Aufgabenstellungen
Die Arbeitsanweisungen nennen äußere und innere Schülerhandlungen präzise durch Verben als Operatoren. Zunächst wird meist eine Aufgabe gestellt, in der der gelesene Text oder das betrachtete Bild beschrieben und analysiert werden sollen. Darauf folgt eine Aufgabe, in der mit dem gegebenen Bild oder Text gearbeitet werden soll, um abschließend das eigene Vorgehen in der Gruppe darzulegen, zu diskutieren, oder in Einzelarbeit zu reflektieren. Auf nahezu jeder Seite des Schulbuches finden sich weitere beziehungsweise schwerere Aufgaben für stärkere Schülerinnen und Schüler, die online abrufbar sind. Des Weiteren können online Formulierungshilfen oder auch weitere Texte passend zu einer Thematik abgerufen werden, um sie weiter vertiefen zu können.
Das Buch selbst gibt direkt keine Unterrichtskonzepte vor. Welche Methoden für die Behandlungen der einzelnen Themen genutzt werden, liegt in der Hand der Lehrperson.

Fazit
Zusammenfassend hat uns das Ethikbuch „Leben leben“ sehr gut gefallen. Besonders das gut durchstrukturierte Arbeiten mit dem Buch und der starke Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, was die Auswahl von Texten, Bildern und Aufgaben betrifft, empfinden wir als sehr gelungen. Das Buch regt zum Nachdenken und Diskutieren an, was für uns die Kernfunktion des Ethikunterrichts ist: das eigene und auch fremdes Verhalten zu reflektieren.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Helfrich, Ronja, Katharina Kunz und Sarah Bittorf. Rezension zu: Leben leben 2. Ethik. Ausgabe Baden-Württemberg ab 2017 von Rösch, Anita (Hg.). Stuttgart: Klett 2017, ISBN 978-3-12-695303-0, Edumeres 2017, http://edu-reviews.edumeres.net/rezensionen/rezension/helfrich-ronja-katharina-kunz-und-sarah-bittorf/, zuletzt geprüft am 18.12.2017.