Zurück zur Übersicht

Sozialkunde / Politik, 9./10. Schuljahr, Gesamtschule

Menschen Zeiten Räume 3 – Differenzierte Ausgabe Nordrhein-Westfalen

Menschen Zeiten Räume 3 – Differenzierte Ausgabe Nordrhein-Westfalen
Herausgegeben von von Brokemper, Peter, Elisabeth Köster und Dieter Potente
Erschienen Berlin: Cornelsen, 2015
Seitenanzahl 320
ISBN 978-3-06-064377-6
Geeignet für Nordrhein-Westfalen
Rezensiert von Koppehel, Chris (Schüler), 7. Juni 2016
Projekt Gesamtschule im Gartenreich Oranienbaum-Wörlitz, Schuljahr 2015/16, Schulbuchbeurteilung durch Lernende

Rezension von Koppehel, Chris (Schüler)


Layout
Die Gestaltung  des Einbandes ist meiner Meinung nach nicht sehr ansprechend. In Dunkelrot-Orange und mit einem Bild von einem lachenden afrikanischen Mädchen das lacht, regt es mich persönlich nicht zum Kauf an. Positiv ist mir der recht stabile Festeinband, der dafür sorgt dass das Buch nicht so leicht knickt und beschädigt werden kann aufgefallen. Das Papier, das verarbeitet wurde, ist dagegen nicht sehr reißfest es lässt sich aber leicht umblättern Die Bilder, die darauf gedruckt wurden, sind mit hoher Qualität erkennbar. Auch die Rückseite des Buches ist sehr einfallslos gestaltet wurden, lediglich die genannten Farben befinden sich  darauf.

Inhalt und Aufbau
Es werden das Leben in der  Zukunft, Geschichte  oder  aktuelle Themen angesprochen. Das Buch ist in mehrere große Themenbereiche eingeteilt:

  1. Zusammenleben in der Zukunft
  2. Die Weimarer Republik
  3. Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg
  4. Weltbevölkerung – Wachstum ohne Ende?
  5. Globaler Klimawandel
  6. Innovationen in Wirtschaft und Kommunikation
  7. USA und UdSSR –  zwei Großmächte
  8. Deutschland nach 1945
  9. Die Europäische Union
  10. Globalisierung
  11. Frieden und Zukunft sichern

Das Inhaltsverzeichnis erstreckt sich über vier Seiten und ist anschaulich mit verschiedenen Farben sowie fetten Themenüberschriften und Seitenangaben gestaltet. Im jeweiligen unteren Teil der Seite befinden sich Bilder, die das Ganze noch einmal veranschaulichen. Damit wird jedem, der mit dem Buch arbeiten möchte, eine gute Orientierung geboten. Klare Strukturelemente ermöglichen den einfachen und schnellen Umgang. So sind beispielsweise die Seitenränder farbig  gestaltet, wobei jede Farbe für ein Themengebiet oder bestimmte Seiten, wie Methodenseiten, steht. Sehr gelungen finde ich den sogenannten "Rundgang durch das Buch" mit dem die Handhabung mit dem Buch und die unterschiedlichen Seiten erklärt werden. Jedes Themengebiet beginnt mit einer Doppelseite über die sich meist ein Bild erstreckt. Es wird  durch das Veranschaulichen eines Themas mit einer großen Überschrift und einen knappen Einführungstext, der meiner Meinung nach etwas länger sein könnte, ein guter Einstieg in das neue Thema angeboten. Durch die Seiten "Das kann ich!", die sich in jedem Kapitel auf der letzten Seite befinden, wirdeine gute Überprüfung über das erworbene Wissen angeboten. Das Buch deckt mehrere Bereiche (Geschichte, Politik und Erdkunde) ab. Sehr gut finde ich, die sich im Anhang befindlichen, zusammengefassten Methodeseiten bei denen beispielsweise erklärt wird wie man ein Portfolio anlegt. Allerdings finde ich 36 Seiten dafür einfach zu viel. Ich würde hier weniger als die Hälfte für angemessen finden, denn ich bezweifle, dass man in der neunten beziehungsweise zehnten Klasse noch Informationen zu " Mit dem Atlas arbeiten" oder "Ein Interview führen" benötigt. Das Lexikon ist systematisch nach Alphabet angeordnet und erklärt nochmals schwierige Begrifflichkeiten in einfacher Sprache und teils sogar mit Bildern.  Sehr schön finde ich die ausklappbaren Karten von Europa und der Welt die sich jeweils am Anfang beziehungsweise am Ende des Buches befinden und das Arbeiten mit dem Buch bzw. bestimmter Themenbereiche vereinfachen.

Die Autorentexte und die Quellentexte
Das Buch ist vom Aufbau und der Gestaltung der Texte nicht herausragend aber annehmbar. Ich finde es unübersichtlich das die Autoren oftmals die Buchseiten nochmals senkrecht geteilt haben. Anstelle von untereinander und übersichtlich verlaufender Texte stehen diese nebeneinander und schaffen oft Verwirrung. Der Inhalt und die Schreibweise der Texte finde ich dagegen sehr gut gelungen und ansprechend. Es ist ein gutes Gleichgewicht zwischen Informationsgehalt, Verständlichkeit, Sprache und sinnvollen Verbindungen geschaffen wurden. Die Texte werden durch Teilüberschriften unterteilt und oftmals durch Bilder/ Diagramme oder Quellen veranschaulicht beziehungsweise belegt. Beispielsweise werden auf Seite 146 Abgeordnete des Bundes gefragt welche digitalen Instrumente sie regelmäßig nutzen und die Ergebnisse in einem Balkendiagramm veranschaulicht. Es macht Spaß die Texte zu lesen. Dass diese mit einfachem Vokabular und geläufigen Wörtern geschrieben sind, sorgt auch dafür das sich das Arbeiten mit diesem Buch nicht ewig in die Länge zieht und es sich angenehm Arbeiten lässt. So wird beispielweise auf der Seite 178 der Bau der Berliner Mauer beschrieben. Der Text umfasst nur wenige Zeilen und wird mit Bildern veranschaulicht. Ich habe das mal mit unseren Geschichtsbuch verglichen, hier werden zwei Seiten dafür benötigt, allerdings handelt es sich um fast identische Informationen, die im Buch "Menschen/Zeiten/Räume 3" einfach kurz aber vom Verständnis her besser auf den Punkt gebracht werden. Sollte doch mal ein unbekanntes Wort oder ein Fachwort in den Texten eingebaut sein, so sind diese meist noch in den Sätzen ggf. durch Klammern oder noch einmal am Rand erklärt. Auf der Seite 190 wird im Verlaufstext der Begriff "Integration" verwendet, dieser wird nochmals am unteren Seitenrand in ein zwei Sätzen erklärt. Nicht zuletzt durch den strukturierten, logischen und inhaltlich nachvollziehbaren Aufbau lässt sich ein Themengebiet schnell und unkompliziert bearbeiten. Auch der Einstieg mitten in ein Thema fällt leicht, da die meisten Texte unabhängig voneinander stehen. Die Informationsdichte in den Texten ist sehr hoch, dies ist nicht jedermanns Sache aber ich persönlich finde, dass es immer noch angemessen ist und beim Arbeiten nicht behindert.
Im Buch gibt es eine Vielfalt an Quellentexten, die in verschiedenen Arten vorliegen wie beispielsweise Zitate oder Briefe. Die Quellen haben alle Angaben z. B. dazu, von wann sie stammen, was das Arbeiten und Analysieren stark vereinfacht. Die Quellentexte sind durch eine Klammer, immer auf der linken Seite des Textes gekennzeichnet, was das Erkennen vereinfacht. So sieht man z. B. auf der Seite 179 in der Quelle I5I, in der ein Schulbucheintrag aus dem Jahr 1988 zitiert wird, sofort, dass es sich um eine Quelle handelt und verwechselt dies nicht mit dem Verlaufstext. Es wurden oft sehr schlichte  Quellen, die eigentlich jeder verstehen kann, gewählt. Oftmals sind diese auch von kurzer Länge, sodass die Motivation zum Arbeiten/ Weiterlesen geschaffen wird.

Bildmaterial
Die Bilder sind farbig und detailgetreu gestaltet. Auch ältere Bilder weisen eine hohe Qualität auf, was mich sehr erstaunt hat. So befindet sich auf der Seite 178 ein Foto auf denen der Mauerbau von 1961 dargestellt wird, das stechend scharf abgedruckt ist. Vertreten sind sowohl Fotografien, Gemälde, Diagramme oder auch Karikaturen. Die Bilder, die sich auf aktuelle Themen beziehen sind modern ausgewählt. Die Bilder beziehen sich, wie bereits erwähnt, auf die Texte und  veranschaulichen diese noch einmal. Beispielsweise verdeutlichen Bilder von Kleidung oder Wahlplakaten wie Menschen früher gelebt haben oder wie Parteien für sich Werbung gemacht haben, was nur durch Autorentexte schwer zu veranschaulichen ist.  Sie ergänzen den Text oder zeigen beispielsweise anhand von Karten wo sich ein Gebiet befindet. Durch die Modernität der  Bilder finde ich das diese für die Klassen neun und zehn und den dazugehörigen Alter der Schüler sehr gut angepasst bzw. ausgewählt wurden. Sie sind spannend und Informativ. Sehr gut finde ich, dass die meisten Bilder zusätzlich über eine Unterschrift oder eine kurze Erklärung sowie die jeweilige Jahreszahl verfügen.

Aufgabenstellung
Die Aufgabenstellungen sind für mich klar und eindeutig formuliert und dem Niveau entsprechend angepasst. Die Aufgaben beziehen sich meist auf die vorläufigen Texte, Quellen oder Bilder, sodass das Erarbeiten meist leicht fällt. Zusammenhänge sind durch das intensive Arbeiten mit den Text und den Aufgabenstellungen noch besser nachzuvollziehen. Sie stehen meist unmittelbar nach den Texten. Den Schülern wird keine Meinung aufgezwungen, ganz im Gegenteil, denn manche Aufgaben sind so gestellt, dass man sich selber eine Meinung darüber bilden muss. Es werden im Buch fortlaufend viele unterschiedliche Operatoren benutzt, die das Arbeiten interessant und abwechslungsreich gestalten. Ich finde, dass die Aufgaben nicht so langwierig sind, sodass man auch Freude daran findet diese zu lösen. Sehr gut gelungen finde ich die sogenannten Wahlaufgaben, die auf einigen Seiten vertreten sind. Hier kann der Schüler zwischen zwei Anforderungsbereichen auswählen, sodass er nicht überfordert wird.

Begleitmaterialien
Ein Arbeitsheft oder eine CD-Rom für die Schüler gibt es zu dem Buch leider nicht zu kaufen. Auch für den Lehrer gibt es aktuell keine weiteren Begleitmaterialien. Im Januar 2016 erscheint allerdings von Cornelsen für Lehrer ein Heft mit Handreichungen für den Unterricht zu einem Preis von 20,50€ ( Stand 01.12.2015) mit einer CD-ROM. Im Buch befinden sich außerdem Webcodes, die man auf der Internetseite von Cornelsen eingeben kann um dort Hilfen oder Veranschaulichung zu finden.

Fazit
Das Buch gefällt mir insgesamt ganz gut. Es wird viel Wert auf das intensive und selbstständige Lernen gelegt. Die Methoden werden ausführlich und verständlich erklärt, sodass ein guter Einstieg für die Wissensaneignung geschaffen wird. Allerdings finde ich, dass diese nicht altersgerecht erklärt werden. Es wird außerdem Rücksicht auf die unterschiedlichen Kenntnisse der Schüler gelegt. Vor allem wird die Sach- und Urteilskompetenz gefördert. Durch die Überprüfungsseiten am Ende jedes Kapitels können die Schüler ihren Wissensstand überprüfen und noch einmal vertiefen. Durch die klare Gliederung fällt das Unterscheiden der unterschiedlichen Themengebiete leicht. Der Schüler erwirbt Grundwissen über die Politik, Geschichte und von gesellschaftlichen Werten. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung macht das Arbeiten Spaß und motiviert. Einzig die Unterteilung der Seiten, sodass Texte nebeneinander stehen missfällt mir. Aber insgesamt ist das Schulbuch ein gelungenes Lehrmittel.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Koppehel, Chris. Rezension zu: Menschen Zeiten Räume 3 – Differenzierte Ausgabe Nordrhein-Westfalen von von Brokemper, Peter, Elisabeth Köster und Dieter Potente (Hg.). Berlin: Cornelsen 2015, ISBN 978-3-06-064377-6, Edumeres 2016, http://edu-reviews.edumeres.net/rezensionen/rezension/koppehel-chris-1/, zuletzt geprüft am 19.08.2019.

Weitere Rezensionen zu dieser Publikation