Zurück zur Übersicht

Sozialkunde / Politik, Oberstufe, Gymnasium

Politik und Wirtschaft – Sekundarstufe II

Politik und Wirtschaft – Sekundarstufe II
Herausgegeben von Jöckel, Peter und Dirk Lange
Erschienen Berlin: Cornelsen, 2015
Seitenanzahl 600
ISBN 978-3-06-065596-0
Geeignet für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Bremen
Rezensiert von Koppehel, Chris (Schüler), 3. Mai 2017
Projekt Gesamtschule im Gartenreich Oranienbaum-Wörlitz, Schuljahr 2016/17, Wähl dein Buch

Rezension von Koppehel, Chris (Schüler)


Einleitung
Das Lehrbuch "Politik und Wirtschaft Sekundarstufe II" ist für die Fächer Sozialkunde und Wirtschaft in der Oberstufe (Klasse 11, 12) für Gymnasien im Bundesland Sachsen-Anhalt entwickelt. Der aktuelle Ladenpreis beträgt 32,75€ (Stand: 22.04.2017), der Kauf beinhaltet einen Code mit dem man das Buch als E-Book von www.scook.de herunterladen kann. Auf der Internetseite des Cornelsen Verlag, steht ein kostenloser Download mit einer Planungshilfe für einen Stoffverteilungsplan zur Verfügung. Downloads mit Hilfen für Schüler konnte ich nicht finden.

Layout
Die Gestaltung des Einbandes ist meiner Meinung nach gelungen, durch ein frisches, helles Gelb und Weiß wirkt das Buch auf den ersten Blick ansprechend. Bilder der Berliner Mauer und des Deutschen Bundestages wecken Interesse. Die Rückseite ist dagegen eher enttäuschend gestaltet. Die Farben Gelb und Weiß werden weiterhin verwendet, jedoch befindet sich nur ein kurzer Text über das Buch auf der Rückseite, es ist viel leerer Platz, der durchaus ansprechender gestaltet werden könnte. Positiv ist mir der recht stabile Festeinband, der dafür sorgt, dass das Buch nicht so leicht knickt und beschädigt werden kann, aufgefallen. Das verwendete Papier für die Buchseiten ist stabil und somit für den Schulalltag angebracht, die Seiten kleben nicht aneinander, sodass das Blättern im Buch leicht fällt und Spaß macht. Die Bilder sind im gesamten Lehrwerk mit hoher Qualität abgedruckt worden.

Inhalt und Aufbau
Das Inhaltsverzeichnis erstreckt sich über vier Seiten auf den ersten Seiten des Buches. Es ist dabei in mehreren Themenbereichen eingeteilt:

1. Individuum und Identität  

2. Soziale Ordnung

3. Wirtschaftssystem

4. Die Rolle des Staates in der sozialen Marktwirtschaft

5. Mehr Demokratie?

6. Das politische System der BRD

7. Wir Europäer - die Europäische Integration für uns

8. Das Politische System der Europäischen Union

9. Internationale Politik

10. Globalisierung

11. Analyse gesamtwirtschaftlicher Prozesse

12. Wirtschaftspolitische Konzeptionen

13. Wirtschaftspolitische Instrumentarien

14. Soziale Ungleichheit

15. Sozialer Wandel

16. Sozialpolitik

Das Inhaltsverzeichnis ist anschaulich und übersichtlich gestaltet, verschiedene Farben, fette Themenüberschriften und Seitenangaben ermöglichen einen schnellen Überblick, Methodenseiten sind ebenfalls hervorgehoben. Im fortlaufenden Buch haben die Themen keine unterschiedlich farbige Gestaltung mehr, sodass man die Bereiche beim einfachen Blättern nicht schnell finden kann, wie es in vielen anderen Lehrbüchern der Fall ist, der Blick in das Inhaltsverzeichnis ist deshalb leider meist notwendig. Die Seiten, die einen neuen Themenbereich ankündigen, sind farblich und mit Bildern gestaltet, ein kleiner Text bereitet die Schülerinnen und Schüler auf das folgende Thema vor. Kritikpunkt ist jedoch, dass es sich dabei nur um eine Seite handelt, die im Gegensatz zu einer Doppelseite leicht zu übersehen ist. Sehr gelungen finde ich den sogenannten "Kompetenzcheck", welcher sich jeweils auf der letzten Seite eines Themenbereiches befindet. Die Aufgaben sind nach den verschiedenen Anforderungsbereichen gegliedert, sodass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bekommen ihren Wissensstand zu prüfen und im Nachhinein einschätzen können. Auf den letzten Seiten des Buches befindet sich ein sehr umfangreiches Glossar, in dem alle Begriffe erklärt werden, welche den Schülerinnen und Schülern ggf. nicht geläufig sind, die verschiedenen Begriffe sind schülerfreundlich beschrieben und erklärt. Das folgende Register ist ebenfalls umfangreich und nach Alphabet angeordnet, jedoch nicht sehr gelungen gestaltet, die Seitenzahlen sind in der gleichen Schriftgröße und Art geschrieben wie die Themen, sodass ein schneller Blick in das Register doch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen könnte. Verschiedene und auch zahlreich vorhandene Web-Codes geben den Schülerinnen und Schülern Hilfen und Lösungsansätze und liefern ihnen weitere Hintergrundinformationen.

Die Autorentexte und Quellentexte
Das Buch ist vom Aufbau und der Gestaltung der abgedruckten Texte annehmbar, allerdings in manchen Punkten fragwürdig. Auf allen Seiten befindet sich ein breiter Rand zwischen Text und Seitenende, dieser wurde auf vielen Seiten mit Bildern, Grafiken oder Begriffserklärungen versehen. Auf nicht wenigen Seiten ist dieser Platz jedoch einfach leer. Der Sinn dahinter ist für mich nicht erkennbar und es wirft die Frage auf, ob man diesen Platz nicht effektiver nutzen könnte. Der Schreibstil der Texte ist stark unterschiedlich, da im Buch fast ausschließlich auf Quellentexte gesetzt wurde. Autorentexte sind nicht bzw. kaum zu finden, lediglich in neuen Teilgebieten findet man einen kleinen Text der einen in die folgenden Seiten einführt. Dies kannte ich bisher in einem Schulbuch nicht. Wie bereits beschrieben ist es schwierig mehrere Seiten am Stück zu lesen, da es sich um Quellen von unterschiedlichen Autoren mit unterschiedlichem Schreibstil handelt. Die Lernenden sind daher umso mehr gefordert, sie müssen lernen damit umzugehen. Eine klare Strukturierung mit zusammenhängenden Texten zu einem Gebiet bleibt leider aus, was ich persönlich sehr schade finde, da es das Lernen unnötig erschwert. Der Einsatz von Grafiken ist an einigen Stellen nicht nachvollziehbar, da ich oftmals keinen Zusammenhang zwischen Text und Grafik erkennen kann. Jeder Quelle, ist eine unterschiedlich schwierige Aufgabe zugeordnet. Die Quellen und Aufgaben sind jedoch überwiegend leicht verständlich für den Schüler, andernfalls sind unklare Begriffe entweder direkt daneben erklärt oder im Glossar zu finden. Leicht fällt jedoch der Einstieg ohne Vorkenntnisse in ein Thema, da die Texte unabhängig zueinander stehen und daher nur einzelne Texte (in diesem Fall Quellen) bearbeitet werden können. Die Informationsdichte ist folglich sehr hoch, sollte aber Schüler einer Oberstufe nicht behindern, sodass ich dies hier angemessen finde.

Bildmaterial
Das Bildmaterial ist, im Vergleich zu anderen Lehrbüchern, erstaunlich gut. Die Dichte von Bildmaterialien ist hoch und regt Schüler dadurch an, dem Buch Aufmerksamkeit zu schenken. Die Bilder weisen eine hohe Qualität auf und wirken auf dem Glanzpapier stechend scharf. Auch altere Bilder, u.a. aus dem 18. Jh., weisen eine hohe Qualität auf, die man aus anderen Lehrbüchern nicht kennt. Als Material im Buch vertreten sind
Fotografien, Gemälde, Diagramme, (Wahl-)Plakate, Karten oder auch Karikaturen. Die Bilder, die sich auf aktuellen Themen beziehen sind so aktuell wie möglich dargestellt, auch wenn manche bereits veraltet sind. Zum Beispiel wird auf Seite 417 Barack Obama als aktueller Präsident der USA deklariert. Das Material wird sehr schön als ergänzendes Werkzeug eingesetzt, da es bei einigen Themenbereichen schwierig ist anhand von Texten etwas nachzuvollziehen. Beispielsweise werden anhand von Karten Gebiete gezeigt und eingegrenzt um den Schülerinnen und Schülern eine geographische Einordnung zu ermöglichen. Die Bilder sind modern und der Zeit entsprechend ausgewählt, sodass es für die Klassenstufe elf und zwölf angemessen ist. Einige Grafiken dagegen finde ich unangebracht, da sie für Schüler der Oberstufe zu simpel dargestellt werden, sodass beim Schüler schnell das Gefühl aufkommt unterfordert zu sein und sich Unaufmerksamkeit und Desinteresse in einer Klasse bilden kann. Kleines Makel sind fehlende beziehungsweise knapp gehaltene Erklärungen der Materialien.

Aufgabenstellung
Die Aufgabenstellungen sind klar und deutlich formuliert, sodass den Schülerinnen und Schülern das Arbeiten leichtfällt. Die Aufgabenstellungen beziehen sich auf die vorlaufenden Quellen und Materialien. Einige Aufgaben beziehen sich nur zum Teil auf die vorstehenden Texte und fordern dazu auf, eigene Ideen, Vorschläge usw. einzubringen. So werden verschiedene Anforderungs- und Kompetenzbereiche angesprochen und gefordert. Viele Quellen sind meinungsorientiert, wodurch dem Schüler eine feste Meinung vorgestellt wird. Gegenmeinungen bleiben leider oftmals aus, den Lernenden fällt es schwer sich seine eigene Meinung bilden zu können. Dies finde ich in der Oberstufe allerdings angemessen, da man erwarten kann, dass ein Schüler der gymnasialen Oberstufe dazu fähig ist dieser Meinung zu widersprechen. Im Buch werden viele verschiedene Operatoren verwendet, die das Arbeiten abwechslungsreich und spannend gestalten, auf eine Erklärung der verschiedenen Operatoren wird im Anhang verzichtet, auch dies finde ich in der Oberstufe durchaus angemessen, auch wenn es im Unterricht Fragen aufwerfen könnte. Die Aufgaben sind kurz und knapp, die Lernenden werden aufgefordert sich mit den Themen zu befassen, allerdings in einem vertretbaren Maß des Zeitumfangs.

Begleitmaterialien
Das Begleitmaterial zum Buch ist überschaubar, bis auf einen Download der für die Lehrerinnen und Lehrer eine Hilfe zum Stoffverteilungsplan ist, steht für Schülerinnen und Schüler nichts zur Verfügung. Auf eine CD-Rom oder ein zusätzliches Arbeitsheft wurde verzichtet. Ausschließlich die Web-Codes sind eine Hilfe für Schüler und sind somit der Zeit der modernen Technik angepasst und sorgen für Verwendungsspaß bei den Schülern. Weiterhin positiv ist, dass das Lehrwerk auf "scook.de" als E-Book zum Download bereitsteht, dies ist vor allem beim Arbeiten am Rechner im Unterricht hilfreich. Den Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit offengelassen das umfangreiche Buch zu Hause zu lassen und im Unterricht auf die elektronische Variante umzusteigen oder andersherum.

Fazit
Das Buch im Ganzen betrachtet entspricht leider nur teils meinen Erwartungen an ein angemessenes Buch für die Oberstufe in Sachsen-Anhalt. Größter Kritikpunkt ist, dass die Autoren ausschließlich auf Quellentexte setzen und somit ein zusammenhängender Fließtext nicht gegeben ist. Positiv hingegen sind die Verwendung der zahlreichen und qualitativ hochwertigen Materialien. Auch die "Kompetenzcheck"-Seiten finde ich durch ihren unterschiedlichen Anforderungsbereich durchaus gelungen. Die Aufgaben und Quellen sind altersgerecht geschrieben beziehungsweise erklärt. Ein Einstieg für die Wissensaneignung ist auf jeden Fall gegeben, auch wenn dieser oftmals nicht im zusammenhängenden nachvollziehbaren Texten erfolgt. Großes Augenmerk legen die Autorinnen und Autoren auf die Förderung unterschiedlicher Kompetenzbereiche, vernachlässigt wird allerdings die Erklärung mit dem Umgang bzw. das Arbeiten mit dem Buch. Die Unterscheidung der Themengebiete ist nicht immer deutlich aber meistens nachvollzieh- und erkennbar. Die Schülerinnen und Schüler können Grundwissen über verschiedene Bereiche erwerben und haben durch die abwechslungsreiche Gestaltung Spaß bei der Arbeit im Unterricht und Zuhause. Das Lernen mit dem Lehrbuch würde mir persönlich nicht leicht fallen, da ich die verwendeten Texte für unangemessen halte, dass ausschließliche Verwenden von Quellen entspricht nicht meinen Vorstelllungen eines gelungenen Lehrwerkes.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Koppehel, Chris. Rezension zu: Politik und Wirtschaft – Sekundarstufe II von Jöckel, Peter und Dirk Lange (Hg.). Berlin: Cornelsen 2015, ISBN 978-3-06-065596-0, Edumeres 2017, http://edu-reviews.edumeres.net/rezensionen/rezension/koppehel-chris/, zuletzt geprüft am 20.10.2017.