Zurück zur Übersicht

Sozialkunde / Politik, 7./8. Schuljahr, 9./10. Schuljahr, Realschule, Gesamtschule, Gymnasium

Demokratie heute – Politische Bildung

Demokratie heute – Politische Bildung
Herausgegeben von Deiseroth, Dieter und Heinz-Ullrich Wolf
Erschienen Braunschweig: Schroedel, 2014
Seitenanzahl 352
ISBN 978-3-507-11093-9
Geeignet für Brandenburg
Rezensiert von Schuckert, Maximilian (Schüler), 7. Juni 2016
Projekt Gesamtschule im Gartenreich Oranienbaum-Wörlitz, Schuljahr 2015/16, Schulbuchbeurteilung durch Lernende

Rezension von Schuckert, Maximilian (Schüler)


Layout
Das Layout des Covers ist nicht sehr gut gewählt, weil es einen zu starken Rotstich hat, was sich nicht so gut ansehen lässt. Außerdem ist die Bildwahl auf dem Cover auch nicht das Wahre. Positiv aufgefallen ist mir allerdings das Innere. Die einzelnen Blätter lassen sich gut umblättern und die Bilder sind scharf. Was mir auch positiv aufgefallen ist, dass auf jeder Seite, außer auf den Trennseiten, das jeweilige Kapitel und das Thema der Seite oben am Rand dargestellt wird. Außerdem erfreulich ist, dass jede Extra-Seite oben anders farblich markiert ist, damit man erkennt, dass diese Seiten ein anderes Konzept haben als die „normalen“ Seiten. Die Blätter sind reißfest und lassen sich gut umblättern.

Inhalt und Aufbau
Das Buch führt einen Schüler durch das komplette Themengebiet des Faches Sozialkunde mit insgesamt 7 Kapiteln mit jeweiligen Unterthemen:

  1. Jugend und Politik
  2. Medien
  3. Recht
  4. Gesellschaft
  5. Wirtschaft und Arbeitsleben
  6. Demokratie
  7. Internationale Politik

Was ich gut finde ist, dass vor dem Inhaltsverzeichnis, auf einer separaten Seite, von den Herausgebern, erklärt wird, wie man mit dem Buch umzugehen hat. Auf dem ersten Blatt sieht man noch einmal, was es für ein Buch ist und auf der Rückseite stehen noch ein paar Daten über dieses. Am Ende des Buches wird mithilfe von ein paar Beispielmethoden erklärt, wie man dieAufgaben lösen kann. Danach findet man noch alle Internetadressen, die man im Buch finden kann auf zwei Seiten zusammengefasst. Darauf folgt noch ein Stichwortverzeichnis, in dem alle Stichwörter aufgezeichnet sind, mit den dazugehörigen Seitenzahlen. Auf der letzten Seite findet man noch das Bildquellenverzeichnis. Wenn man ein neues Kapitel anfängt, wird dieses sehr gut gekennzeichnet durch sogenannte Trennseiten, die Fragen beinhalten, die in den jeweiligen Kapiteln beantwortet werden. Was allerdings negativ auffällt ist, dass sich die Kapitelauftaktseiten vom Aussehen sehr ähneln. Wenn man jede Trennseite nur grob ankuckt, könnte man denken, dass diese keinen Unterschied besitzen, höchstens von den Bildern her.

Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich gestaltet und ermöglicht dem Schüler, im Vorhinein zu wissen was auf ihn zukommt. Was auch positiv auffällt ist, dass die Extra-Seiten anders farbig markiert sind, damit man diese gut unterscheiden kann. Nach jedem Unterthema eines Kapitels, wird noch einmal kurz und knapp das Wichtigste auf einer Seite zusammengefasst. Dies hätte ich mir allerdings am Ende des Buches noch einmal als Zusammenfassung für alle Themen gewünscht, was nicht der Fall ist. Jede Seite im Buch hat Bilder, was ich persönlich nicht so gut finde, da sie manchmal doch sehr präsent sind und manchmal beim lesen der Texte stören. Aus jedem Kapitel wurde jeweils ein Bild herausgesucht und dieses ins Inhaltsverzeichnis eingefügt. Diese verdeutlichen gut in welchem Thema man sich gerade befindet. Die Seiten haben keinen einheitlichen Aufbau, was die Individualität der einzelnen Seiten steigert, nur das auf jeder Seite ein Bild vorhanden ist. Nur die Trennseiten der Kapitel ähneln sich alle zu sehr.

Texte
Es gibt sehr viel Text, allerdings auch sehr viele vereinzelte Textbausteine, die sich gut in das Gesamtkonzept einfügen. Man findet auch verschiede Textquellen, die stimmig in das Thema passen. Eine solche Textquelle findet man im 5 Kapitel auf der Seite 190 „Der Internet Fan“ von Matthias Winkelmann. Die Texte sind sehr informativ und von der Schwierigkeit her an das Bildungsniveau des jeweiligen Schülers angepasst. Ein Minuspunkt ist allerdings, dass die Texte auf einigen Seiten relativ unüberblickbar sind. Unter jedem Zitat, Interview, usw. findet man eine Quellenangabe und falls dies eine Person gesagt hat, auch die jeweilige Person. Aber auch Informationsquellen aus dem Internet werden fleißig genutzt, wie man z. B. gut auf der Seite 187 erkennt, mit dem Text: „Der Kunde steht im Mittelpunkt“ von www.planet-beruf.de. Karikaturen findet man ebenfalls im Buch, wie das Beispiel auf der Seite 181 gut zeigt. Was sehr gut ist, dass wichtige Wörter farbig markiert sind und Wörter die nicht unbedingt jeder versteht, unterstrichen sind und am Seitenrand kurz erklärt sind.

Bildmaterial
Die Bilder sind sehr passend zu dem jeweiligen Thema gestaltet und man kann gut an den Bildern was mitnehmen. Ich finde es gut, wenn in einem Lehrbuch viele Bilder vorkommen, allerdings in diesem habe ich das Gefühl, dass die Autoren an einigen Stellen etwas übertrieben haben und manchmal diese Menge auch stört, denn dadurch wird der Text teilweise etwas unübersichtlich. Allerdings sind einige Bilder sehr informativ und andere regen auch zum Nachdenken an. Die Bilder sind sehr aktuell, da sie auch zu den aktuellen Geschehnissen passen. Die Bilder sind auf den meisten Seiten gut angeordnet, sodass auch noch genug Platz bleibt für den eigentlichen Text. Bilder sind meiner Ansicht nach auch sehr wichtig, denn wenn man etwas sieht kann man es sich besser einprägen als wenn man es hört oder liest. Manche Bilder bieten außerdem eine gute Zusammenfassung der dazugehörigen Texte, was sehr gut beim Lernen hilft.

Aufgabenstellung
Mir gefallen die Aufgaben im Buch relativ gut, denn sie sind nicht allzu schwer und relativ kurz. Man findet die Aufgaben eigentlich auf jeder Doppelseite, am unteren Rand. Manche Aufgaben sind auch mal länger oder auch schwieriger, dies hält sich aber in Grenzen. Sie sind gut formuliert, man weiß sofort was man genau machen muss und die Dinge, die man rausfinden soll sind auch nicht schwer zu finden. Was mir gut gefällt, ist das man auch für einige Aufgaben recherchieren muss, was eine noch bessere Methode zum Einprägen ist.

Begleitmaterialien
Dem Buch liegt keine CD oder Sonstiges dabei, was ich zwar Schade finde, allerdings muss dies nicht unbedingt sein. Was mich aber besonders stört ist, dass ich in meinem Leihexemplar auf der letzten Seite einen Online-Schlüssel habe. Dies stört mich, denn  würde ich ihn jetzt einlösen, könnte der nächste Besitzer, der dieses Buch vielleicht gekauft hat, ihn nicht mehr benutzen. Mir wäre es lieber,wenn man bei Leihexemplaren diesen Code abdeckt, sodass man ihn nicht mehr sehen kann und somit nicht mehr benutzen kann.

Fazit
Ich finde das Buch gut geeignet für den Unterricht, denn es bietet eine Menge Lernstoff und Informationen. Das einzige was ich wirklich bemängeln würde, wären die vielen Bilder die teilweise etwas stören, genauso der Online-Schlüssel. Die Texte sind einfach geschrieben und enthalten viele Informationen, die man sich gut einprägen kann. Die Aufgabenstellungen sind einfach formuliert und lassen sich gut mithilfe der Texte lösen. Wenn man dieses alles zusammenfügt kriegt man ein gutes, informatives Lehrbuch, das ich auf jeden Fall empfehlen würde.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Schuckert, Maximilian. Rezension zu: Demokratie heute – Politische Bildung von Deiseroth, Dieter und Heinz-Ullrich Wolf (Hg.). Braunschweig: Schroedel 2014, ISBN 978-3-507-11093-9, Edumeres 2016, http://edu-reviews.edumeres.net/rezensionen/rezension/schuckert-maximilian/, zuletzt geprüft am 27.06.2019.