Zurück zur Übersicht

Sozialkunde / Politik, Oberstufe, Gymnasium

Sozialkunde – Politik in der Sekundarstufe II

Sozialkunde – Politik in der Sekundarstufe II
Herausgegeben von Hoffmann, Sybilla, Eckard Kurz, Stephan Kurz-Gieseler, Stefan Müller Dittloff, Johannes Schwehm und Wolfgang Schwehm
Erschienen Paderborn: Schöningh, 2015
Seitenanzahl 648
ISBN 978-3-14-035999-3
Geeignet für Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Thüringen
Rezensiert von Witteborn, Nico (Schüler), 1. Juni 2017
Projekt Gesamtschule im Gartenreich Oranienbaum-Wörlitz, Schuljahr 2016/17, Wähl dein Buch

Rezension von Witteborn, Nico (Schüler)


Einleitung
Das Buch Politik in der Sekundarstufe II ist für den Sozialkundeunterricht in der Oberstufe (Klasse 11, 12) entwickelt worden. Es umfasst 647 Seiten und wurde von Sybilla Hoffmann, Eckard Kurz, Stephan Kurz-Gieseler, Stefan Müller Dittloff, Johannes Schwehm und Wolfgang Schwehm herausgegeben. Es wurde vom Schöningh Verlag verlegt. Der aktuelle Preis beträgt 32,50 (Westermann Verlagsseite). Es wurde nach den geltenden Richtlinien in Sachsen-Anhalt entworfen. 

Layout
Der Einband des Buches ist nach meinem Verständnis durch ein frisches und sattes Grün ansprechend gestaltet. Dazu kommt ein Bildausschnitt der einen Blick ins Innere der Reichstagskuppel zeigt. Dies unterstreicht das Thema des Buches. Die Rückseite des Buches zeigt eine Weltkugel, welche in ein Meer eintaucht. Dieses Bild ist meiner Meinung nach etwas schwer verständlich. Der feste Einband des Buches macht es sehr stabil. Dies ist wichtig, da es im Schulranzen und im Schulalltag verschiedensten Situationen ausgesetzt ist. Die Seiten im Buch sind leicht zu blättern und kleben nicht aneinander. Im Buch ist die Gestaltung durch Bilder und Grafiken sehr ansprechend.

Inhalt und AufbauDas Buch ist in neun große Abschnitte unterteilt. Diese umfassen ein bis neun Unterthemen. Die großen Abschnitte sind:

I. Politik als Unterrichtsgegenstand: Information-Analyse-Urteilsbildung
II. Gesellschaft im Wandel
III. Grundlage des Wirtschaftens
IV. Herausforderungen der Wirtschaftspolitik
V. Politisches System – Politische Prozesse
VI. Politische Theorie und politische Ordnung der Bundesrepublik Deutschland
VII. Frieden und Sicherheit als Aufgabe der internationalen Politik
VIII. Handlungsfeld Europa
IX. Die Sicherung der Welt als Lebensraum – Politische Aufgaben im Zeitalter der Globalisierung.

Das Inhaltsverzeichnis umfasst vier Seiten und ist mit den Farben blau, für Abschnitte und lila, für die Methodenseiten relativ schlicht gehalten. Die Doppelseiten zu Beginn jeden Abschnittes sind mit Bildern ausgeschmückt, der/die SchülerIn kann die Leitfragen des Kapitels, die Kompetenzen, die erworben werden, werden dort ebenfalls erwähnt. Am Ende der Kapitel befindet sich eine Klausurvorbereitungsseite, welche den Themenkomplex abschließend zusammenfasst und erworbenes Wissen prüft. Ich denke, dass dies dem Lehrer eine Hilfe sein kann um zu überprüfen, wie gut der Themenkomplex verstanden wurde. Am Ende des Buches befindet sich ein Glossar welches übersichtlich und alphabetisch sortiert ist. Dies ist eine große Hilfe, besonders bei unbekannte Begriffen oder fachbezogener Sprache. Darauf folgt das Register welches ebenfalls übersichtlich und in alphabetischer Reihenfolge gegliedert wurde. Auf der Umschlagseite des Buches befindet sich eine Hilfe zur Methodik und zu auftretenden Operatoren, welches ich ebenfalls als sehr hilfreich erachte, da man sich als SchülerIn nicht alle einzelnen Operatoren merken kann. Auf der hinteren Umschlagseite befindet sich ein Online-Schlüssel, leider konnte ich diesen nicht ausprobieren, da nicht ersichtlich war wo dieser einzugeben ist.

Autoren und QuellentexteIm Buch ist eine, in meinen Augen betrachtet, gute Abwechslung zwischen Quelltexten und Autorentexten erkennbar. Der Seitenrand wurde immer eingehalten, bis auf wenige Ausnahmen, dort war dies technisch vermutlich nicht anders möglich. Die Autorentexte sind für Schüler*innen gut verständlich und sachlich formuliert. Zitate sind direkt gekennzeichnet und die Quelle der Quellentexte befindet sich immer unmittelbar an der Quelle und nicht in einer langen Liste am Ende des Buches. Die meisten Texte sind durch ein Bild oder ein Schema zum leichteren Verständnis illustriert, jedoch nicht übermäßig, was in einem Lehrbuch eher selten ist, denn meistens ist nur Text oder zu viele Bilder, dies ist in diesem Buch nicht so es ist ein ausgewogenes Bild-Text-Verhältnis erkennbar.

Bildmaterial
Die Bilder haben eine gute Qualität und wirken auch bei der Betrachtung unter einer Lupe nicht unscharf. Die Beschriftung der Bilder ist farblich immer passend gewählt und wird nicht durch das Bild verdeckt. Die Bilderdichte ist sehr gut und regt SchülerInnen sich das Buch genauer anzuschauen, sie illustrieren meistens den vorangegangen Text und unterstützen ihn oder sie bieten eine Hilfe zur Veranschaulichung verschiedener Vorgänge. Es lässt sich also sagen, dass den Autoren die Bebilderung des Buches sehr gut gelungen ist.

Aufgabenstellungen
Die Aufgabenstellungen sind klar verständlich, die Operatoren signalisieren für SchülerInnen was sie zu tun haben und was von ihnen verlangt wird. Die Operatoren sind, für Unsichere hinten im Buch erklärt, was ich persönlich gut finde, da man sich als SchülerIn oft nicht sicher ist, was welcher Operator bedeutet. Leider erkennt man nicht sofort, welcher Anforderungsbereich der Aufgabe zugeordnet ist, weil eine farbliche Kennzeichnung o.Ä. fehlt, dies kann SchülerInnen verunsichern oder dazu anregen mehr zu machen, da sie sich nicht sicher sind. Die Aufgaben beziehen sich oftmals auf den vorangegangen Text, welcher ein Quellentext oder ein Autorentext sein kann, dies finde ich sehr gut, weil den SchülerInnen nicht eine feste Meinung vorgeschrieben wird sondern sie sich eine bilden müssen. Dies wird noch durch einige Aufgaben verstärkt. Im Sozialkundeunterricht ist für SchülerInnen Meinungsbildung sehr wichtig. Daher finde ich die Aufgaben sehr gut gewählt und abwechslungsreich, da sie nicht linear sind sondern sich deutlich voneinander unterscheiden.

BegleitmaterialZum Begleitmaterial kann ich leider wenig sagen, da ich abgesehen vom Online-Schlüssel nichts gefunden habe, was ich nutzen könnte.,- Dies finde ich sehr schade. Des Weiteren finde ich schade, dass ich den Online-Schlüssel nicht nutzen konnte, da nicht erkennbar ist wo dieser eingegeben werden sollte und als ich auf der Verlagswebsite war konnte ich ebenfalls nichts finden, was auf die Eingabe eines Onlineschlüssels hindeutete. Auf der Verlagsseite konnte ich ebenfalls, wenig zum Buch selbst finden.

Fazit
Ich bin von dem Buch mehr als begeistert. Es ist sehr schön gegliedert und gestaltet. Die Autoren- und Quellentexte stehen in einem guten Verhältnis zu einander und werden mit Bildern oder Schemata gut illustriert und unterstützt. Das Buch bietet für SchülerInnen vielseitige Aufgaben und spannende Texte. Ich hatte beim Durchschauen schon sehr viel Spaß und hoffe, dass wir dieses Buch im Unterricht nächstes Jahr verwenden. Den einzigen Abstrich den man machen muss ist das fehlende Begleitmaterial beziehungsweise der fehlende Verweis zur Online-Schlüssel-Eingabe, ich hoffe, dass dies noch behoben wird.


Lizenz: CC BY-ND 4.0 Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International“ (CC BY-ND 4.0)


Info Zitation Witteborn, Nico. Rezension zu: Sozialkunde – Politik in der Sekundarstufe II von Hoffmann, Sybilla, Eckard Kurz, Stephan Kurz-Gieseler, Stefan Müller Dittloff, Johannes Schwehm und Wolfgang Schwehm (Hg.). Paderborn: Schöningh 2015, ISBN 978-3-14-035999-3, Edumeres 2017, http://edu-reviews.edumeres.net/rezensionen/rezension/witteborn-nico/, zuletzt geprüft am 21.08.2017.