Zurück zur Übersicht

Erdkunde, 5./6. Schuljahr, 7./8. Schuljahr, 9./10. Schuljahr, Andere Schulart, Hauptschule, Realschule

Heimat und Welt 9

Heimat und Welt 9
Herausgegeben von Colditz, Margit et al.
Erschienen Braunschweig: Westermann, 2010
Seitenanzahl 128
ISBN 978-3-14-144589-3
Geeignet für Sachsen-Anhalt
Rezensiert von Wilms, Katharina (Studentin), 29. Dezember 2011
Projekt Leibniz Universität Hannover, Sommersemester 2011

Rezension von Wilms, Katharina (Studentin)


Globalisierung - die Welt rückt zusammen, so heißt es in einem Kapitel des „Heimat und Welt Geographiebuches“ der Klassenstufe 9 in Sachsen-Anhalt. Der Vorgang der zunehmenden weltweiten Verflechtung in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt und Kommunikation wird Globalisierung genannt. Das Konzept der räumlichen Disparitäten und Verflechtungen sowie das Thema des Wirtschaftsraums ziehen sich wie ein roter Faden durch das Schulbuch. Ebenfalls ist zu erkennen, dass ein großer Wert auf die Anschaulichkeit in Form von verschiedensten Materialien wie Fotos von sehr guter Qualität, Bildern, Diagramme, aber auch Karten und Tabellen gelegt wird. Die im Titel „Heimat und Welt“ angedeutete Verknüpfung von Nahraum und globaler Sichtweise ist im Lehrbuch gut umgesetzt. Es werden globale, nationale und regionale Betrachtungsweisen berücksichtigt, und es wird in den einzelnen Kapiteln konkret darauf eingegangen.

Erster Eindruck
Das vorliegende Schulbuch des Bundeslandes Sachsen-Anhalt ist für die Sekundarschule, die der integrierten Haupt- und Realschule entspricht, konzipiert. Der Einband gefällt mit einem klaren Layout. Im Vordergrund sieht man zwei fröhliche Jugendliche, die sich mit der Skyline von New York fotografieren. Demgegenüber steht ein kleiner Erdball. Die einzelnen Kapitel sind mit farblich verschiedenen Seitenköpfen gekennzeichnet, wodurch die Orientierung erleichtert wird. Die einzelnen Seiten sind klar und einfach aufgebaut. Außerdem sind die Methoden- und „Alles klar“- Seiten gut von den anderen Seiten zu unterscheiden. Am Ende des Kapitels erklärt das „Das kannst du jetzt- Männchen“, was die Schülerinnen und Schüler auf den vorangegangen Seiten gelernt haben. Kleine orangefarbene Fingerabdrücke stellen mögliche Verbindungen zu anderen Unterrichtsfächern dar.  
 
Die Herangehensweise
Das Inhaltsverzeichnis gibt eine erste Auskunft über die Themen, die in der Klassenstufe 9 in Sachsen-Anhalt gelehrt werden. So wird das Schulbuch in fünf Kapitel unterteilt: „Räumliche Disparitäten und Verflechtungen erläutern“, „Doppelkontinent Amerika“, „Weltwirtschaftsmacht USA“, „Raumaustattung, -nutzung, -gestaltung analysieren und erläutern“, sowie „Wirtschaftsraum Deutschland und Raumplanung“. Es lässt sich anhand des Inhaltsverzeichnisses erkennen, dass es besondere Methodenseiten gibt, auf denen die Schülerinnen und Schüler etwas auswerten, analysieren oder durchführen sollen. Des Weiteren schließen die „Alles klar“- Seiten, auf der das Wichtigste unter Hervorhebung der fachwissenschaftlichen Vokabeln zusammengefasst ist und das bereits Gelernte in einem Rätsel abgefragt wird, das jeweilige Kapitel ab. Die einzelnen Kapitel beginnen jeweils mit einer Doppelseite, auf der das Inhaltsverzeichnis des Kapitels nochmals vorgestellt wird. Passend dazu erhalten die Schülerinnen und Schüler anhand eines Fotos oder einer Collage einen guten Eindruck, worauf das Thema abzielt. Außerdem gibt es noch ein Kästchen, in dem den Schülerinnen und Schülern vermittelt wird, was sie im nächsten Kapitel lernen. Das gesamte Schulbuch ist durch sehr kurze Texte geprägt, die Bezüge zu den anderen Materialien herstellen. Die vielen von der Qualität sehr guten Fotos, begleiten die Texte sinnvoll und können somit die Vorstellungskraft der Schülerinnen und Schüler unterstützen.

Texte und Materialien
Für die Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse an einer Realschule kann gesagt werden, dass die ausgewählten Texte und Materialien angemessen ausgewählt und verständlich formuliert sind. Sie sind meist kurz gehalten, so dass eine Ausführlichkeit des Themas nicht gewährleistet werden kann. Dafür sind die Zusatzmaterialien wie Bilder und Fotos aber von sehr guter Qualität, so dass das Lehrwerk sehr modern und ansprechend wirkt. Allerdings werden die Quellen erst am Ende des Buches angegeben. Weil die Schülerinnen und Schüler angeregt werden, unter anderem selbst im Internet zu recherchieren, müssen sie auch über den Unterricht hinaus mit dem Lehrbuch arbeiten und sich tiefgründig mit geographischen Themen befassen. Die Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur Karten und Texte zu interpretieren, Tabellen und Diagramme auszuwerten, sondern auch sich eine eigene Meinung zu bilden und diese zu begründen.

Aufgaben
Die Aufgaben im vorliegenden Schulbuch bauen in den meisten Fällen aufeinander auf. Oftmals werden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, nachzudenken und Verbindungen mit ihrer Heimat zu knüpfen oder in anderen Informationsquellen wie Zeitungen oder im Internet nachzuforschen. Außerdem werden Gruppengespräche angeregt, in denen die Schülerinnen und Schüler miteinander diskutieren sollen. Wenn man sich das Anforderungsniveau der Lernziele anschaut, kann gesagt werden, dass der große Teil der Aufgaben meistens aus der Wiedergabe und dem Transfer  - sprich neuartige Verknüpfungen herstellen  -  besteht. Ebenfalls sollen die Schülerinnen und Schüler reflektieren und komplexe Verbindungen knüpfen können.

Zusammenfassung
Insgesamt ist festzustellen, dass das Schulbuch „Heimat und Welt“ ein aus Schüleraugen sehr ansprechendes Lehrbuch ist. Die Kapitel sind logisch aufgebaut und für den oder die Schüler/in am Ende mit fachwissenschaftlichen Vokabeln zusammengefasst. Das Lehrbuch fördert sowohl das problemorientierte Arbeiten der Schülerinnen und Schüler als auch deren Urteilskompetenz. Die abwechslungsreichen Unterrichtskonzepte regen zu verschiedenen Unterrichtsformen, wie Gruppenarbeiten und Experimente, an.